Die Neue Einsamkeit (gefilmt vor der COVID-19-Krise)


 

Dieses Video habe ich vor etwa sechs Wochen gefilmt, als es in meinem Land noch keine COVID-19-Fälle gab. Als ich es nochmal ansah, habe ich mich gefragt, ob ich es überhaupt posten soll, aber es scheint mir merkwürdig relevant gerade jetzt, vor allem der Teil darüber, wie die “neue Einsamkeit” zum Problem wird, sobald etwas Schlimmes passiert. Ich hoffe, dieses Video inspiriert dich dazu, dich (wieder) mit anderen zu verbinden.
 

Bleib in Sicherheit und gesund.
 

Zusammenfassung:
 

Eines der bestgehüteten Geheimnisse unserer Zeit ist das, was ich die neue Einsamkeit nenne. Sie ist ein Geheimnis, weil wir nach außen hin mehr “Freunde” denn je haben, z. B. über soziale Medien, “Followers” und so weiter. Was uns fehlt, ist wirkliche menschliche Verbindung.
 

Was hat das mit Leidenschaften und Bestimmung zu tun? Eine Menge. Andere Menschen inspirieren und helfen uns, und außerdem ist Verbindung ein Grundbedürfnis, das wir erfüllen müssen, um uns auf unsere Leidenschaften konzentrieren zu können.
 

Deine Mission ist es, das Gleichgewicht in deinem Leben wiederherzustellen.
 
 

Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Bist du einsam?

 

Die Veränderung ging so schnell vor sich und war so umfassend, dass wir uns kaum noch daran erinnern können, wie es vorher war. Darum ist es so schwer zu erkennen, ob du tatsächlich isoliert bist inmitten von all dem Networking.
 

Ich bin alt genug, um mich an eine Zeit vor dem Internet und sogar Handys zu erinnern. Informationen waren viel schwerer zu finden, also bin ich ganz sicher dankbar für die moderne Technologie. Aber ich erinnere mich auch daran, dass wir uns früher unterhalten haben. Nicht gechattet, nicht per SMS. Persönlich unterhalten.
 

Sei ehrlich zu dir selbst: Wie viel bedeutungsvolle menschliche Kontakte hast du außerhalb deiner Kernfamilie? Wie oft umarmst du Freunde? Wenn etwas Tolles passiert, was machst du zuerst – es auf Facebook posten oder deine beste Freundin anrufen?
 

Einsamkeit

Foto von Thought Catalog auf unsplash.com


 

Aufgabe 2: Die Verbindung wiederherstellen

 

Wenn ich einem Klienten vorschlage, sich Gleichgesinnte zu suchen oder Hilfe im Haushalt, um mehr Zeit zu schaffen, stoße ich oft auf Widerstand. Die Leute sind es einfach nicht mehr gewöhnt, persönlich mit anderen Verbindung aufzunehmen. Das zeigt sich als Einsamkeit, sobald etwas schiefgeht.
 

Barbara Sher hat eine tolle Methode, um Menschen zusammenzubringen. Ich schlage vor, du tust etwas Ähnliches: Gründe eine Nachbarschaftsgruppe, lade deine Freunde zum Essen ein und beginne ein bedeutungsvolles Gespräch beim Nachtisch. Reduziere die Zeit, die du online verbringst. Versuche mindestens zweimal wöchentlich Freunde persönlich zu treffen.
 

Solche Dinge erfordern eine bewusste Anstrengung, lohnen sich aber sehr.

Wie Du Dich Entstresst, Damit Du Dich Wieder Konzentrieren Kannst


 

3 Schritte, damit du dich wieder konzentrieren kannst

 

Hier ist eine Sonderausgabe der Wild Spirits News. Ich habe beschlossen, temporär die wöchentlichen Missions-Videos auszusetzen (obwohl ich nächste Woche eines mit besonderer Relevanz poste). Es fühlte sich einfach unstimmig an, so weiterzumachen, als ob nichts passiert wäre. Es ist etwas passiert, und es betrifft die meisten Menschen auf diesem Planeten.
 

Also gebe ich stattdessen meiner Gemeinschaft der Wilden Geister so viele kostenlose Ressourcen wie möglich. Hier ist eine kurze Zusammenfassung dessen, was ich bislang gesammelt habe.
 
 

Ressourcen für dich

 

  1. Wöchentliche virtuelle Treffen, um menschliche Verbindung zu schaffen, jetzt, wo die meisten von uns in Isolation festhängen oder zumindest reduzierte soziale Kontakte haben. Das nächste findet am Donnerstag, 26. März statt um 20:00 Uhr MEZ mitteleuropäischer Zeit. Zu dieser Uhrzeit kannst du mit diesem Link am Treffen teilnehmen.
  2.  

  3. Der größte Teil meiner Unterstützung passiert im wöchentlichen Liebesbrief, auch Newsletter genannt. Hier kannst du dich kostenlos und 100% spamfrei anmelden:
  4.  






    Wild Spirits News

    Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
    jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


     

  5. Vor ein paar Tagen bin ich auf Facebook live gegangen mit Tipps dazu, wie man sich besser konzentrieren kann in dieser neuen, noch nie dagewesenen Situation. Ich habe von vielen wilden Geistern gehört, dass sie einfach keine Ruhe haben momentan. Das verstehe ich nur zu gut!
     

    Viele fanden die 3 Schritte ausgesprochen nützlich, also habe ich das Video hier auch hochgeladen, siehe oben. Es ist nicht so strukturiert wie die wöchentlichen “Missionen”, aber es ist zielgerichtet. Für deutschsprachige Wilde Geister habe ich Untertitel gemacht, die du aktivieren kannst, indem du unten am Video das dritte Symbol von rechts klickst. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass dir die 3 Schritte helfen.

  6.  

  7. Ich habe mehr Zeit für Coaching freigeräumt. Meine Klienten kommen zu mir, um sich auf ihre Leidenschaft(en) zu konzentrieren, und jetzt erhalten Sie außerdem meine persönliche Unterstützung in den Zeiten von COVID-19.

 

Pass auf dich auf und bleib gesund. Und wenn du Zeit findest, dann geh mehr denn je deiner Leidenschaft nach in diesen verrückten Zeiten.

4 Dinge, Mit Denen Du Aufhören Musst


 

Zusammenfassung:
 

Wenn du… nun, irgend etwas erreichen möchtest, das du nicht bereits hast, dann musst du dich zusammenreißen und etwas ändern. Deine Lebenszeit tickt ja schließlich.
 

Es kann schwierig sein, die kontraproduktiven Gewohnheiten abzulegen, die wir alle haben, weil sie so verbreitet sind. Daher ist deine heutige Mission zu lernen, mit welchen vier Dingen du aufhören musst, um deine Leidenschaft zu priorisieren, deine Bestimmung zu finden und überströmend glücklich zu sein.

 
 

Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

1. Aufhören, alles auf einmal machen zu wollen

 

Wir sind stärker vernetzt als je zuvor. Das bedeutet, dass kein Trend an uns vorbeigeht. Hör damit auf, jedem neuesten Ernährungs- oder Fitnesstrend hinterherzulaufen oder jeden Film im Kino und jede Serie auf Netflix zu sehen, während du der perfekte Ehepartner/Elternteil bist.
 

Solange du halbwegs abwechslungsreich isst, dich ab und zu bewegst und sinnvolle Zeit mit deiner Familie verbringst, ist alles okay. Miste deinen Terminkalender aus und entschleunige dein Leben.
 
 

2. Hör damit auf, dich zu vergleichen

 

Eine weitere Folge unserer vernetzten Zeiten ist, dass wir mehr von anderen sehen als je zuvor, aber online, auf Bildern und Videos, die ausgewählt wurden, um jeden von der besten Seite zu zeigen. Du musst niemandem gleichen außer dir selbst.
 

aufhören

Foto von Thought Catalog auf unsplash.com


 

3. Aufhören, online zu leben

 

Wenn du soziale Medien ablehnst, bist du trotzdem noch nicht im Reinen, denn Fernsehen ist genauso schlecht. Ob’s nun das Internet ist, die neueste Talk Show oder Instagram, du verschwendest dein Leben damit.
 

Diese Dinge machen süchtig und es ist schwer, die Gewohnheit abzulegen, aber fang einfach damit an, dein Handy aus dem Schlafzimmer zu verbannen. Erobere deine Zeit und dein Leben zurück und mach stattdessen das, was dein Feuer entfacht.
 
 

4. Aufhören, den Holzweg zu verfolgen

 

Du arbeitest hart, machst einen Abendkurs, bist Mitglied im Lesekreis. Das ist toll, aber wann hast du zum letzten Mal überprüft, ob dir diese Dinge noch wichtig sind? Unsere Interessen ändern sich.
 

Achte darauf, dass du keine Zeit auf etwas verschwendest, was dich nicht glücklich macht.

Erfolg, Liebe, Glück: Das Fehlende Puzzleteil, Das Du Übersiehst


 

Zusammenfassung:
 

Ich treffe oft Menschen, die gern etwas Gewagtes tun würden: um die Welt reisen, sich selbstständig machen, die Liebe ihres Lebens finden.
 

Und am Ende haben sie nie genug Zeit oder treffen ständig Menschen, die lauwarme Liebe anstatt hinreißende Leidenschaft bieten, und arbeiten sich krumm für ein paar müde Heller.
 

Die Wahrheit ist, wir gehen die Sache ganz falsch an. Deine heutige Mission ist es, das fehlende Puzzleteil zu lernen, das dir helfen wird zu erreichen, was immer du willst.
 
 

Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Was ist das fehlende Puzzleteil?

 

Erfolgsgurus reden oft von Einstellung und Positivität, und wir reagieren zynisch. “Mich reich fühlen? Wenn ich mal die erste Million auf’m Konto habe, dann vielleicht,” und das hört sich ja auch vernünftig an, aber in Wirklichkeit zäumen wir das Pferd von hinten auf. Wir müssen dem Leben erst vertrauen und springen, damit das Sicherheitsnetz erscheint.
 

Erfolgsgeschichten beginnen oft so: “Ich hatte keine Ahnung, wo ich das Geld hernehmen würde,” oder: “Ich hatte keine Ausbildung oder Erfahrung, ich wusste nur, dass ich es machen wollte.”
 
 

Aufgabe 2: Vorbereitung zum Heilen

 

Hört sich toll an, nicht? In Wirklichkeit ist es gar nicht so einfach. Viele von uns haben schlechte Erfahrungen oder Trauma hinter uns; wir haben unser Vertrauen verloren.
 

Nimm dir daher Zeit, um zu heilen. Such dir Freunde, die dich verstehen, trete Gruppen bei, mach eine Therapie, wenn die Verletzung immer wieder hochkocht. Du musst nicht vollständig “geheilt” sein, damit dies funktioniert, einfach nur die Entscheidung kann deine Intuition schon wieder intakt bringen.
 

das fehlende Puzzleteil

Foto von silviarita auf pixabay.com


 

Aufgabe 3: Erkenne, ob du auf dem richtigen Weg bist

 

Jetzt ist es an der Zeit zu wagen, zu vertrauen, Risiken einzugehen – aber so, wie es im Einklang mit deiner Seele und deinen tiefsten Wünschen steht. Hier ein kleiner Selbsttest:

  • Vermeidest du es, deinen Kontostand abzurufen oder auch nur an die möglichen Konsequenzen zu denken?
  • Oder bist du nervös und hast etwas Angst, aber bist auch sehr glücklich über das, was du tust?

Den Unterschied erkennen zu lernen ist ein großes Geschenk an dich selbst.

Ratlos? Stell Die Richtigen Fragen


 

Zusammenfassung:
 

Ein Großteil dessen, was einen guten Coach ausmacht, ist die Fähigkeit, die richtigen Fragen zu stellen. Wir glauben oft, dass wir etwas Bestimmtes wollen oder ein bestimmtes Problem haben, aber das eigentliche Problem liegt tiefer oder wir wollen eigentlich etwas ganz anderes.
 

Fragen können die Wahrheit enthüllen, wenn du ratlos bist. Natürlich ist es leichter, wenn ein gelernter Coach diese Fragen stellt, aber falls du gerade keinen von uns in der Tasche stecken hast, könnte dir das Folgende weiterhelfen.
 

Deine Mission ist es, die Fragen zu finden, die du dir stellen musst, um weiterzukommen.
 
 

Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Geh der Sache auf den Grund

 

Vor allem, wenn wir nicht weiterwissen oder ratlos sind, oder einfach nicht besonders motiviert, sehen wir oft den Wald vor Bäumen nicht. Es wäre kontraproduktiv, dann auch noch Fragen nach hochfliegenden Zukunftsperspektiven zu stellen.
 

Stattdessen solltest du mit dem Hier und Jetzt anfangen. Stell dir Fragen wie:

  • Wie fühle ich mich gerade?
  • Oder sogar: Wie fühlt sich mein Körper an?

Die nächste Frage hängt von deiner Antwort ab. Wenn du z.B. antwortest: “Verspannt,” dann frage: “Wo sitzt diese Spannung?” “Was kann ich jetzt tun, um sie zu mildern?”
 

Ratlos

Foto von Heleno Kaizer auf unsplash.com


 

Aufgabe 2: Die richtigen Fragen für diesen Moment

 

Die Fragen in Aufgabe 1 dienen dazu, dich in den gegenwärtigen Moment zurückzubringen. Jetzt kannst du tiefer gehen. Natürlich gibt es tausende Möglichkeiten, aber hier sind ein paar Vorschläge zur Inspiration:

  • Wie stehe ich zu meinem derzeitigen Gefühl?
  • Was würde ich gern fühlen?
  • Was könnte ich tun, um dieses Gefühl zu erzeugen?
  • Wenn ich einen Wunsch hätte, was würde ich mir wünschen?
  • In wieweit wird all das in einem Jahr noch wichtig sein?
  • Worauf könnte ich mich konzentrieren, das auf lange Sicht einen Unterschied für mein Leben macht?
  • Mit wem kann ich darüber reden?

Achte auf deine Antworten und frage dann weiter.