Die Revolution Des Leidenschaften Priorisieren


 

Zusammenfassung:
 

Viele glauben, dass meine Arbeit daraus besteht, Leuten zu helfen, mehr Zeit für ihre Hobbies zu schaffen. Es kann mühsam sein zu erklären, warum eine Priorität auf Leidenschaften ein Leben verwandelt und an den Fundamenten dieser modernen, dysfunktionalen Gesellschaft rüttelt, in der wir leben.
 

Deine heutige Mission ist es, die Auswirkungen des Leidenschaften Priorisieren kennenzulernen und sie für dich selbst umzusetzen.
 
 

Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Sei subversiv

 

Warum Leidenschaften? Warum Freude und Bestimmung?
 

Es ist kein Geheimnis, dass unsere heutige Gesellschaft auf mehreren tausend Jahren Patriarchat aufgebaut ist. Nun ist weder das männliche noch das weibliche Prinzip (oder alles, was dazwischen oder jenseits davon liegt) grundsätzlich gut oder schlecht. Es wird nur problematisch, wenn ein einziges Prinzip als das einzig wahre akzeptiert wird.
 

Wir sind so darauf programmiert, nur praktische, lineare, logische Dinge zu schätzen, dass es uns nicht einmal mehr auffällt. Manche Leute verbringen ihr ganzes Leben damit, Geld, Karriere, ein Haus anzustreben, und merken überhaupt nicht, dass sie nicht glücklich sind. Leidenschaften priorisieren – höher als Geld oder Prestige – ist schlichtweg revolutionär.
 

Was du machen kannst: Triff eine Entscheidung, dich darauf zu konzentrieren, was wichtig ist.
 

Leidenschaften priorisieren

Photo von Maddi Bazzocco auf unsplash.com


 

Aufgabe 2: Leidenschaften priorisieren in der Praxis

 

Glaub bloß nicht, dass das einfach ist. Noch einmal: die Prinzipien von Nützlichkeit und praktischer Anwendung sind so tief in uns verwurzelt, dass wir sie gar nicht in Frage stellen. Und natürlich heißt das hier nicht, dass du aufhören solltest, Geld zu verdienen oder dich um deine Familie zu kümmern, denn das wäre natürlich kontraproduktiv.
 

Der Fokus, für den du dich in Aufgabe 1 entschieden hast, ist bedeutungslos, wenn du auf die Entscheidung keine Taten folgen lässt. Worauf du Zeit und Geld verwendest, zeigt, was dir am wichtigsten ist.
 

Was du machen kannst: Überlege jeden Morgan nach dem Aufwachen, welche Leidenschaft du heute priorisieren wirst. Mach das täglich. Und investiere in deine Leidenschaft, mit einem Kurs, Coaching, oder was immer angemessen ist. Geld ist Energie und vermittelt Fokus.

Bereit Für Die 20er – Teil II


 

Zusammenfassung des Video-Inhalts:
 

Wenn du den 1. Teil verpasst hast, nimm dir bitte etwas Zeit, um ihn als erstes durchzuarbeiten; du brauchst die Ergebnisse davon für diese Woche! Diesmal ist deine Mission, dich in Startposition fürs beste Jahrzehnt deines bisherigen Lebens zu bringen.
 

Vorausschauen ist viel mehr als einfach nur Wunschdenken. Ein Großteil deiner Zukunft hängt von dir ab, und das ist ermutigend, aber auch eine große Verantwortung. Im Folgenden lernst du, deine Erfolgschancen zu erhöhen.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Saubermachen

 

Nein, keine Sorge, ich drücke dir jetzt nicht den Putzlappen in die Hand! Hier geht es um dich, dein Innenleben. Zu Beginn nimm dir bitte ein paar Minuten Zeit, um deine Ergebnisse aus Teil I durchzulesen.
 

Jetzt frag dich, was du in den 2010ern zurücklassen möchtest. Schreibe diese Dinge auf ein Blatt Papier, dann zerreiße und verbrenne es. Alternativ kannst du einen Spaziergang machen, einen Stein aufheben und sozusagen die Dinge, die du zurücklassen möchtest, in den Stein sprechen und ihn dann in einen Fluss oder Bach werfen.
 
 

Aufgabe 2: Hol dir die 20er heran

 

Jetzt ist es Zeit für die 20er! Mach’s dir gemütlich, atme tief durch und mach dir Notizen zu den folgenden Fragen, eine nach der anderen:

  1. Wie würdest du dich im kommenden Jahrzehnt gern fühlen?
  2. Welche Leidenschaften würdest du gern priorisieren?
  3. Worauf möchtest du die meiste Zeit und Energie konzentrieren?
  4. Mit wem möchtest du mehr Zeit verbringen?
  5. Was würdest du gern am Ende von 2029 über das Jahrzehnt sagen?

 

die 20er

Photo by Cris Trung on unsplash.com


 

Aufgabe 3: Werde spezifisch

 

Jetzt ist es an der Zeit, Ziele zu setzen. Frag dich, was du im kommenden Jahr tun und erreichen möchtest, um dieses Jahrzehnt zu kreieren, dass du in Aufgabe 2 beschlossen hast.
 

Setze jeweils bis zu drei Jahresziele in den Bereichen Gesundheit, Finanzen, Job/Geschäft, Beziehungen, Spiritualität, Leidenschaften. Dann bestimme den ersten Schritt für jedes dieser Ziele und setze ihn in den Kalender innerhalb der nächsten 72 Stunden.

Doch, Du Hast Zeit (Und Geld) Für Deine Leidenschaften


 

Zusammenfassung des Video-Inhaltes:
 

Ich höre immer wieder von meinen Coaching-Klienten: “Ich habe keine Zeit, meiner Leidenschaft nachzugehen,” und: “Ich habe nicht das Geld dazu.” Manchmal ist es auch eine Kombination aus beiden.
 

Ich werde jetzt ein wenig unverschämt sein und behaupten, dass du sehr wohl die Zeit und das Geld hast. Außerdem sage ich, dass du auf Grund von verinnerlichten Mustern das Gefühl hast, dass es dir daran fehlt.
 

Deine heutige Mission ist es, die Muster zu unterbrechen, die dich davon abhalten, das zu tun, was dein Feuer entfacht.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlose Coaching-Magie, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Du hast die Zeit

 

Machst du bei jedem Kuchenbasar mit? Musst du alle anderen beim Halloween-Kostümwettbewerb auf der Arbeit aus dem Feld schlagen? Wenn diese Dinge nicht zu deinen Leidenschaften gehören, dann schränk sie einfach zugunsten dessen ein, was dein Feuer entfacht.
 

Nutzen dich andere aus? Es liegt nicht an ihnen, sondern an dir, das nicht länger zu erlauben. Setze klare Grenzen; wenn nötig, hol dir Unterstützung dabei, das zu lernen.
 

Sieh dir das an, wovon du glaubst, dass du es tun “musst”. Ist es wirklich nötig, dass das Haus dauernd auf Hochglanz ist? Zieh in Erwägung, eine Haushaltshilfe anzustellen. Und wenn du glaubst, dass du dir das nicht leisten kannst, ist die nächste Aufgabe richtig für dich.
 

Zeit und Geld

Photo by Quimuns on pixabay.com


 

Aufgabe 2: Du hast das Geld

 

Ich bin vor vielen Jahren pleite gegangen, war dazu gezwungen, etwas über Finanzen zu lernen, und lebte mehr als 10 Jahre lang extrem genügsam, um meine Schulden zurückzuzahlen. Ich weiß ein paar Dinge über Geld.
 

Genau wie Zeit unterliegt auch Geld vielerlei Glaubenssätzen. Vielleicht denkst du, dass du nicht das Geld hast, eine Putzfrau zu bezahlen, oder um deine Wäsche außer Haus zu geben. Und trotzdem gibst du Geld aus, das du dir sparen könntest. Zum Beispiel:
 

  • Du brauchst keine neue Kleidung für mindestens ein Jahr. Wirklich nicht.
  • Du musst nicht viel Geld ausgeben, wenn du abends fortgehst. Ein Getränk am Abend kann ausreichen.
  • Du brauchst keinen Fernseher. Geh deiner Leidenschaft nach, dann wirst du gar nicht mehr die Zeit haben, um fernzusehen.

Wie Du Selbstsabotage Stoppen Kannst


 

Zusammenfassung des Video-Inhalts:
 

Die meisten von uns kennen das: Da gibt es etwas, das wir liebend gern tun würden, aber wir “kommen nie dazu”. Ich habe Jahre gebraucht, meinen seelenlosen Job aufzugeben und in den Westen von Irland zu ziehen. Manche Leute sagen, sie werden um die Welt reisen, andere, dass sie aufs Land ziehen wollen. Oder sie schwören, dass sie ihre Leidenschaft zur Priorität machen werden.
 

Der eigentliche Grund, warum wir diese Dinge nicht tun, liegt nicht an äußeren Umständen, sondern an unserer Denkweise. Deine heutige Mission ist es, deine wenig förderlichen Denkmuster zu erkennen und sie so zu ändern, dass die Selbstsabotage aufhört.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Videos/Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlose Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Leg die Gewohnheit ab

 

Du hast sicher schon mal “Du bist, was du denkst” gehört. Das trifft zu, aber was du bist, stammt größtenteils von dem, was du tust, wie du handelst. Und das ist es, was direkt von deiner Denkweise beeinflusst wird.
 

Hier ein paar Beispiele von Denkmustern:

  • Gedanke: Reiche/erfolgreiche Leute haben einfach nur Glück. Wahrheit: Manche schon, aber viele kreieren ihren Erfolg selber.
  • Gedanke: Die Umstände sind (noch) nicht passend. Wahrheit: Sie werden nie genau richtig sein, also warte nicht mehr länger. Menschen haben Unglaubliches unter den widrigsten Umständen erreicht.
  • Gedanke: Ich bin nicht gebildet/qualifiziert/gut genug, um das zu machen. Wahrheit: Diese Denkweise ist reine Selbstsabotage. Du lernst, indem du es tust, und du kannst immer weiter dazulernen. Beginne, bevor du bereit bist.

 

Selbstsabotage

Aufgabe 2: Befreie dich von Selbstsabotage

 

Es ist wichtig zu erkennen, dass es deine Denkweise ist, die dich gefangen hält. Es ist deshalb wichtig, weil du damit im Grunde deine Macht weggibst. Jetzt, wo dir das bewusst ist, ist es an der Zeit, sie zurückzufordern.

  • Triff die Entscheidung, dass du das tun wirst, was du vorhast, jetzt gleich, heute. Keine weiteren Aufschübe.
  • Mach den ersten Schritt. Du hast es erraten, auch das darfst du nicht aufschieben. Mach ihn heute.
  • Hol dir Hilfe und Unterstützung (wie etwa einen Kurs oder Coaching), aber schiebe nicht die ersten beiden Punkte auf, bis du den dritten erledigt hast. Triff die Entscheidung, mach den ersten Schritt und lerne in der Praxis.

Tu Es, Weil’s Spass Macht


 


 

Dieses Jahr fing ich an, Kroatisch zu lernen, und das hat manche Leute verwundert. War ich mit jemandem von dort zusammen? Hatte ich geschäftlich mit Kroatien zu tun?
 

Nichts davon traf zu. Ich machte es einfach um der riesigen, wilden Freude willen, weil ich gern Neues lerne und Sprachen liebe. Andere verstanden das nicht, weil das für sie keine “echten” Gründe sind.
 

Der Witz ist, dass ich jetzt demnächst nach Kroatien ziehe, aber das war wirklich nicht, was ich vorhatte, als ich mich für den Sprachkurs anmeldete.
 

Deine heutige Mission ist es, unsere “Programmierung” zu erkennen und etwas zu finden, was du einfach nur tust, weil es dir Spass macht.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Videos/Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlose Coaching-Magie, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Finde den falschen Glaubenssatz

 

Du erinnerst dich vielleicht, dass Glaubenssätze etwas sind, was wir für die Realität halten, obwohl sie in Wirklichkeit keine absoluten Wahrheiten sind. Das führt dazu, dass sie wirklich schwer zu erkennen sind, vor allem, wenn ein Glaubenssatz in der Gesellschaft weit verbreitet ist.
 

Dieser hier ist praktisch universell, und das ist der Glaube, dass ein “guter” Grund, etwas zu tun, praktisch und greifbar sein muss. Freude wird nicht ernst genommen.
 

Warum ist das wichtig? Weil wir alle diesen Glaubenssatz in uns tragen, auf der unbewussten Ebene, und er sabotiert unsere Fähigkeit, das zu priorisieren, was unser Feuer entfacht.
 

weils Spass macht

Foto fon Frank Busch auf unsplash.com


 

Aufgabe 2: Tu es, weil’s Spass macht

 

Wenn ich davon rede, Leidenschaften zu priorisieren, stimmen die Leute oft zu. Aber sie verstehen nicht, was Priorität wirklich bedeutet.
 

Viele Menschen sind gut darin, mehr Zeit für das zu schaffen, was ihr Feuer entfacht. Und das ist fantastisch; großes Lob an jeden, der es schafft. Aber es zu wagen, eine Leidenschaft wirklich vornanzustellen, kommt praktisch einer Rebellion gleich, und das ist der Grund, warum Leute meine Unterstützung brauchen. Wenn du deine Freude in den Mittelpunkt stellst, ziehst du eine Menge Kritik und Be- und Verurteilungen an.
 

Berufskünstler, -musiker usw. werden oft nicht ernst genommen. Aber wenn deine Leidenschaft “nur” ein Hobby ist – nun, dann wag es lieber gar nicht, sie zu priorisieren. Die Götter, die wir anbeten, heißen Arbeit und Geldverdienen!
 

Deine Aufgabe ist es, etwas zu finden, was du nur deshalb tust, weil’s Spass macht. Wenn du mit einer deiner Leidenschaften Geld verdienst, dann such dir noch mindestens eine andere, die du ebenfalls zur Priorität machst. Damit bestärkst du den neuen Glaubenssatz, dass Freude die Mühe wert ist.