Die Revolution Des Leidenschaften Priorisieren


 

Zusammenfassung:
 

Viele glauben, dass meine Arbeit daraus besteht, Leuten zu helfen, mehr Zeit für ihre Hobbies zu schaffen. Es kann mühsam sein zu erklären, warum eine Priorität auf Leidenschaften ein Leben verwandelt und an den Fundamenten dieser modernen, dysfunktionalen Gesellschaft rüttelt, in der wir leben.
 

Deine heutige Mission ist es, die Auswirkungen des Leidenschaften Priorisieren kennenzulernen und sie für dich selbst umzusetzen.
 
 

Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Sei subversiv

 

Warum Leidenschaften? Warum Freude und Bestimmung?
 

Es ist kein Geheimnis, dass unsere heutige Gesellschaft auf mehreren tausend Jahren Patriarchat aufgebaut ist. Nun ist weder das männliche noch das weibliche Prinzip (oder alles, was dazwischen oder jenseits davon liegt) grundsätzlich gut oder schlecht. Es wird nur problematisch, wenn ein einziges Prinzip als das einzig wahre akzeptiert wird.
 

Wir sind so darauf programmiert, nur praktische, lineare, logische Dinge zu schätzen, dass es uns nicht einmal mehr auffällt. Manche Leute verbringen ihr ganzes Leben damit, Geld, Karriere, ein Haus anzustreben, und merken überhaupt nicht, dass sie nicht glücklich sind. Leidenschaften priorisieren – höher als Geld oder Prestige – ist schlichtweg revolutionär.
 

Was du machen kannst: Triff eine Entscheidung, dich darauf zu konzentrieren, was wichtig ist.
 

Leidenschaften priorisieren

Photo von Maddi Bazzocco auf unsplash.com


 

Aufgabe 2: Leidenschaften priorisieren in der Praxis

 

Glaub bloß nicht, dass das einfach ist. Noch einmal: die Prinzipien von Nützlichkeit und praktischer Anwendung sind so tief in uns verwurzelt, dass wir sie gar nicht in Frage stellen. Und natürlich heißt das hier nicht, dass du aufhören solltest, Geld zu verdienen oder dich um deine Familie zu kümmern, denn das wäre natürlich kontraproduktiv.
 

Der Fokus, für den du dich in Aufgabe 1 entschieden hast, ist bedeutungslos, wenn du auf die Entscheidung keine Taten folgen lässt. Worauf du Zeit und Geld verwendest, zeigt, was dir am wichtigsten ist.
 

Was du machen kannst: Überlege jeden Morgan nach dem Aufwachen, welche Leidenschaft du heute priorisieren wirst. Mach das täglich. Und investiere in deine Leidenschaft, mit einem Kurs, Coaching, oder was immer angemessen ist. Geld ist Energie und vermittelt Fokus.

Setz Dir Dumme Ziele!


 

Zusammenfassung:
 

Ein Frohes Neues Jahr und Jahrzehnt wünsche ich dir! Ich hoffe, du bist gut in den 20ern angekommen. Ich schon, und ich habe den Verdacht, dass es ein tolles, sexy Jahrzehnt wird.
 

Um das ganz sicherzustellen, habe ich mir Ziele gesetzt. Du hast wahrscheinlich schon mal von “SMART Goals” (smarten Zielen) gehört, aber ich schlage vor, dass du gegen den Strom schwimmst. Deine heutige Mission ist es, dumme Ziele zu setzen, “DUMB Goals”, und die Voraussetzungen zu schaffen, um sie zu erreichen.
 
 

Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Lerne, was dumme Ziele sind

 

Die Abkürzung SMARTe Ziele wurde für Unternehmen entwickelt. Diese Methode ist vernünftig und nicht besonders inspirierend. In den letzten Jahren hat sich daher eine nicht ganz ernst gemeinte Gegenbewegung in der Coaching-Gemeinschaft entwickelt, die sich “DUMB Goals” nennt – dumme Ziele:
 

Daring (waghalsig) – Vergiss Realismus und greif nach den Sternen.
Uplifting (erhebend) – Wenn du keine Schmetterlinge im Bauch bekommst, ist es überhaupt die Mühe wert?
Magnificent (großartig) – Große Ziele inspirieren dich mehr als kleine.
Brave (mutig) – Das Leben ist zu kurz, um immer auf Nummer Sicher zu gehen.
 
 

Aufgabe 2: Setze die richtigen Ziele für dich

 

Der Sinn der Übung ist es, Ziele zu setzen, die dich inspirieren, anstatt sich wie lästige Aufgaben anzufühlen. Zum Beispiel im Bereich Gesundheit könntest du ein SMARTes Ziel haben, dein Körperfett in 6 Monaten um 5% zu reduzieren. Ein DUMBes Ziel wäre stattdessen, so zu essen und so Sport zu treiben, dass du vor Energie geradezu platzt und dich fantastisch fühlst.
 

Geh die einzelnen Kategorien durch: Gesundheit, Finanzen, Job/Geschäft, Beziehungen, Spiritualität, Leidenschaften, und mache einen Audit der Ziele, die du gesetzt hast. Wenn nötig, peppe sie mit den DUMB-Prinzipien auf.
 

dumme Ziele

Photo von Jane Carmona auf unsplash.com


 

Aufgabe 3: Hab Spaß dabei

 

Du weißt ja, dass ich immer empfehle, den ersten Schritt innerhalb von 72 Stunden zu machen. Daran halte ich auch fest, aber diesmal ist deine Herausforderung, etwas zu finden, was dich inspiriert, und nicht nur irgendeinen ersten Schritt. Sieh dir jedes Ziel an und finde etwas, das du dafür tun könntest, was Spaß macht – etwas, worauf du dich freust.
 

Schreib diese ersten Schritte auf und setze sie in den Kalender für heute, morgen oder übermorgen. Wenn es nicht im Kalender steht, wird es nicht passieren! Und dann fang an.

Bereit Für Die 20er – Teil II


 

Zusammenfassung des Video-Inhalts:
 

Wenn du den 1. Teil verpasst hast, nimm dir bitte etwas Zeit, um ihn als erstes durchzuarbeiten; du brauchst die Ergebnisse davon für diese Woche! Diesmal ist deine Mission, dich in Startposition fürs beste Jahrzehnt deines bisherigen Lebens zu bringen.
 

Vorausschauen ist viel mehr als einfach nur Wunschdenken. Ein Großteil deiner Zukunft hängt von dir ab, und das ist ermutigend, aber auch eine große Verantwortung. Im Folgenden lernst du, deine Erfolgschancen zu erhöhen.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Saubermachen

 

Nein, keine Sorge, ich drücke dir jetzt nicht den Putzlappen in die Hand! Hier geht es um dich, dein Innenleben. Zu Beginn nimm dir bitte ein paar Minuten Zeit, um deine Ergebnisse aus Teil I durchzulesen.
 

Jetzt frag dich, was du in den 2010ern zurücklassen möchtest. Schreibe diese Dinge auf ein Blatt Papier, dann zerreiße und verbrenne es. Alternativ kannst du einen Spaziergang machen, einen Stein aufheben und sozusagen die Dinge, die du zurücklassen möchtest, in den Stein sprechen und ihn dann in einen Fluss oder Bach werfen.
 
 

Aufgabe 2: Hol dir die 20er heran

 

Jetzt ist es Zeit für die 20er! Mach’s dir gemütlich, atme tief durch und mach dir Notizen zu den folgenden Fragen, eine nach der anderen:

  1. Wie würdest du dich im kommenden Jahrzehnt gern fühlen?
  2. Welche Leidenschaften würdest du gern priorisieren?
  3. Worauf möchtest du die meiste Zeit und Energie konzentrieren?
  4. Mit wem möchtest du mehr Zeit verbringen?
  5. Was würdest du gern am Ende von 2029 über das Jahrzehnt sagen?

 

die 20er

Photo by Cris Trung on unsplash.com


 

Aufgabe 3: Werde spezifisch

 

Jetzt ist es an der Zeit, Ziele zu setzen. Frag dich, was du im kommenden Jahr tun und erreichen möchtest, um dieses Jahrzehnt zu kreieren, dass du in Aufgabe 2 beschlossen hast.
 

Setze jeweils bis zu drei Jahresziele in den Bereichen Gesundheit, Finanzen, Job/Geschäft, Beziehungen, Spiritualität, Leidenschaften. Dann bestimme den ersten Schritt für jedes dieser Ziele und setze ihn in den Kalender innerhalb der nächsten 72 Stunden.

Bereit Für Die 20er – Teil I


 

Zusammenfassung des Video-Inhalts:
 

Jedes Jahr um diese Zeit tauchen in den sozialen Medien Posts auf, in denen Leute sagen, was für ein schreckliches Jahr es war, und ankündigen, dass sie für ein viel besseres neues Jahr bereit sind. Manche tun das jedes Jahr, ohne je zu verstehen, dass Veränderungen in vielen Fällen von ihnen selbst ausgehen müssen.
 

Deine heutige Mission ist es, das vergangene Jahrzehnt für dich zu verarbeiten und bereit für die 20er Jahre zu werden.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Das Gute und das Schlechte

 

Für diese Aufgabe schreib alle persönlichen Highlights der letzten 10 Jahre auf: Dinge wie einen neuen Traumjob, die Hochzeit, einen tollen Urlaub etc. Versuche, auf mindestens fünf Highlights zu kommen, aber nicht mehr als eines pro Jahr (also 10 insgesamt als Maximum). Notiere auch, in welchem Jahr jedes dieser Dinge passierte oder anfing.
 

Als nächstes tust du das Gleiche für die Tiefpunkte des Jahrzehnts. Versuche wiederum zwischen fünf für das gesamte Jahrzehnt und einen pro Jahr aufzuschreiben. Schreibe jeweils die Jahreszahl dazu.
 
 

Aufgabe 2: Die Zeitachse

 

Jetzt erstellst du eine Kurve – ein Diagramm. Auf die waagerechte Leiste schreib die Jahre 2010-2020, auf die senkrechte die Zahlen 1-10. Alles über 5 ist ein positiver Vorfall, alles darunter negativ.
 

Trage die Highlights ein, die du in Aufgabe 1 aufgeschrieben hast, bezogen auf das Jahr, in dem sie passiert sind und wie toll sie waren (zwischen 6 und 10). Dann verbinde diese Punkte zu einem Graphen, der die besten Zeiten dieses vergangenen Jahrzehnts anzeigt.
 

Als nächstes tust du das Gleiche für die Tiefpunkte. Verbinde auch diese zu einem Graphen.
 

die 20er

Foto von Paul Gilmore auf unsplash.com


 

Aufgabe 3: Dankbarkeit und Gelerntes für die 20er

 

Sieh dir deine Diagramme an und schreib auf, wofür du dankbar bist. Die Dinge, die du genossen hast, die Highlights, vielleicht sogar einige positive Folgen von etwas, das als Tiefpunkt anfing.
 

Als nächstes schreib die Lektionen auf, die du gelernt hast. Denk daran, wie du vor 10 Jahren warst und wie du jetzt bist. Auf welche Weise hast du dich verändert auf Grund dessen, was passiert ist? Was hast du gelernt?
 

Nimm dir Zeit hierfür. Heb das Blatt auf, das du beschrieben hast, weil du es im zweiten Teil brauchen wirst. Darin geht es darum, die besten 20er vorzubereiten!

Doch, Du Hast Zeit (Und Geld) Für Deine Leidenschaften


 

Zusammenfassung des Video-Inhaltes:
 

Ich höre immer wieder von meinen Coaching-Klienten: “Ich habe keine Zeit, meiner Leidenschaft nachzugehen,” und: “Ich habe nicht das Geld dazu.” Manchmal ist es auch eine Kombination aus beiden.
 

Ich werde jetzt ein wenig unverschämt sein und behaupten, dass du sehr wohl die Zeit und das Geld hast. Außerdem sage ich, dass du auf Grund von verinnerlichten Mustern das Gefühl hast, dass es dir daran fehlt.
 

Deine heutige Mission ist es, die Muster zu unterbrechen, die dich davon abhalten, das zu tun, was dein Feuer entfacht.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlose Coaching-Magie, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Du hast die Zeit

 

Machst du bei jedem Kuchenbasar mit? Musst du alle anderen beim Halloween-Kostümwettbewerb auf der Arbeit aus dem Feld schlagen? Wenn diese Dinge nicht zu deinen Leidenschaften gehören, dann schränk sie einfach zugunsten dessen ein, was dein Feuer entfacht.
 

Nutzen dich andere aus? Es liegt nicht an ihnen, sondern an dir, das nicht länger zu erlauben. Setze klare Grenzen; wenn nötig, hol dir Unterstützung dabei, das zu lernen.
 

Sieh dir das an, wovon du glaubst, dass du es tun “musst”. Ist es wirklich nötig, dass das Haus dauernd auf Hochglanz ist? Zieh in Erwägung, eine Haushaltshilfe anzustellen. Und wenn du glaubst, dass du dir das nicht leisten kannst, ist die nächste Aufgabe richtig für dich.
 

Zeit und Geld

Photo by Quimuns on pixabay.com


 

Aufgabe 2: Du hast das Geld

 

Ich bin vor vielen Jahren pleite gegangen, war dazu gezwungen, etwas über Finanzen zu lernen, und lebte mehr als 10 Jahre lang extrem genügsam, um meine Schulden zurückzuzahlen. Ich weiß ein paar Dinge über Geld.
 

Genau wie Zeit unterliegt auch Geld vielerlei Glaubenssätzen. Vielleicht denkst du, dass du nicht das Geld hast, eine Putzfrau zu bezahlen, oder um deine Wäsche außer Haus zu geben. Und trotzdem gibst du Geld aus, das du dir sparen könntest. Zum Beispiel:
 

  • Du brauchst keine neue Kleidung für mindestens ein Jahr. Wirklich nicht.
  • Du musst nicht viel Geld ausgeben, wenn du abends fortgehst. Ein Getränk am Abend kann ausreichen.
  • Du brauchst keinen Fernseher. Geh deiner Leidenschaft nach, dann wirst du gar nicht mehr die Zeit haben, um fernzusehen.