Zusammenfassung des Video-Inhalts:
 

Jedes Jahr um diese Zeit tauchen in den sozialen Medien Posts auf, in denen Leute sagen, was für ein schreckliches Jahr es war, und ankündigen, dass sie für ein viel besseres neues Jahr bereit sind. Manche tun das jedes Jahr, ohne je zu verstehen, dass Veränderungen in vielen Fällen von ihnen selbst ausgehen müssen.
 

Deine heutige Mission ist es, das vergangene Jahrzehnt für dich zu verarbeiten und bereit für die 20er Jahre zu werden.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Das Gute und das Schlechte

 

Für diese Aufgabe schreib alle persönlichen Highlights der letzten 10 Jahre auf: Dinge wie einen neuen Traumjob, die Hochzeit, einen tollen Urlaub etc. Versuche, auf mindestens fünf Highlights zu kommen, aber nicht mehr als eines pro Jahr (also 10 insgesamt als Maximum). Notiere auch, in welchem Jahr jedes dieser Dinge passierte oder anfing.
 

Als nächstes tust du das Gleiche für die Tiefpunkte des Jahrzehnts. Versuche wiederum zwischen fünf für das gesamte Jahrzehnt und einen pro Jahr aufzuschreiben. Schreibe jeweils die Jahreszahl dazu.
 
 

Aufgabe 2: Die Zeitachse

 

Jetzt erstellst du eine Kurve – ein Diagramm. Auf die waagerechte Leiste schreib die Jahre 2010-2020, auf die senkrechte die Zahlen 1-10. Alles über 5 ist ein positiver Vorfall, alles darunter negativ.
 

Trage die Highlights ein, die du in Aufgabe 1 aufgeschrieben hast, bezogen auf das Jahr, in dem sie passiert sind und wie toll sie waren (zwischen 6 und 10). Dann verbinde diese Punkte zu einem Graphen, der die besten Zeiten dieses vergangenen Jahrzehnts anzeigt.
 

Als nächstes tust du das Gleiche für die Tiefpunkte. Verbinde auch diese zu einem Graphen.
 

die 20er

Foto von Paul Gilmore auf unsplash.com


 

Aufgabe 3: Dankbarkeit und Gelerntes für die 20er

 

Sieh dir deine Diagramme an und schreib auf, wofür du dankbar bist. Die Dinge, die du genossen hast, die Highlights, vielleicht sogar einige positive Folgen von etwas, das als Tiefpunkt anfing.
 

Als nächstes schreib die Lektionen auf, die du gelernt hast. Denk daran, wie du vor 10 Jahren warst und wie du jetzt bist. Auf welche Weise hast du dich verändert auf Grund dessen, was passiert ist? Was hast du gelernt?
 

Nimm dir Zeit hierfür. Heb das Blatt auf, das du beschrieben hast, weil du es im zweiten Teil brauchen wirst. Darin geht es darum, die besten 20er vorzubereiten!