Zusammenfassung:
 

Ein Frohes Neues Jahr und Jahrzehnt wünsche ich dir! Ich hoffe, du bist gut in den 20ern angekommen. Ich schon, und ich habe den Verdacht, dass es ein tolles, sexy Jahrzehnt wird.
 

Um das ganz sicherzustellen, habe ich mir Ziele gesetzt. Du hast wahrscheinlich schon mal von “SMART Goals” (smarten Zielen) gehört, aber ich schlage vor, dass du gegen den Strom schwimmst. Deine heutige Mission ist es, dumme Ziele zu setzen, “DUMB Goals”, und die Voraussetzungen zu schaffen, um sie zu erreichen.
 
 

Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Anbegote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Lerne, was dumme Ziele sind

 

Die Abkürzung SMARTe Ziele wurde für Unternehmen entwickelt. Diese Methode ist vernünftig und nicht besonders inspirierend. In den letzten Jahren hat sich daher eine nicht ganz ernst gemeinte Gegenbewegung in der Coaching-Gemeinschaft entwickelt, die sich “DUMB Goals” nennt – dumme Ziele:
 

Daring (waghalsig) – Vergiss Realismus und greif nach den Sternen.
Uplifting (erhebend) – Wenn du keine Schmetterlinge im Bauch bekommst, ist es überhaupt die Mühe wert?
Magnificent (großartig) – Große Ziele inspirieren dich mehr als kleine.
Brave (mutig) – Das Leben ist zu kurz, um immer auf Nummer Sicher zu gehen.
 
 

Aufgabe 2: Setze die richtigen Ziele für dich

 

Der Sinn der Übung ist es, Ziele zu setzen, die dich inspirieren, anstatt sich wie lästige Aufgaben anzufühlen. Zum Beispiel im Bereich Gesundheit könntest du ein SMARTes Ziel haben, dein Körperfett in 6 Monaten um 5% zu reduzieren. Ein DUMBes Ziel wäre stattdessen, so zu essen und so Sport zu treiben, dass du vor Energie geradezu platzt und dich fantastisch fühlst.
 

Geh die einzelnen Kategorien durch: Gesundheit, Finanzen, Job/Geschäft, Beziehungen, Spiritualität, Leidenschaften, und mache einen Audit der Ziele, die du gesetzt hast. Wenn nötig, peppe sie mit den DUMB-Prinzipien auf.
 

dumme Ziele

Photo von Jane Carmona auf unsplash.com


 

Aufgabe 3: Hab Spaß dabei

 

Du weißt ja, dass ich immer empfehle, den ersten Schritt innerhalb von 72 Stunden zu machen. Daran halte ich auch fest, aber diesmal ist deine Herausforderung, etwas zu finden, was dich inspiriert, und nicht nur irgendeinen ersten Schritt. Sieh dir jedes Ziel an und finde etwas, das du dafür tun könntest, was Spaß macht – etwas, worauf du dich freust.
 

Schreib diese ersten Schritte auf und setze sie in den Kalender für heute, morgen oder übermorgen. Wenn es nicht im Kalender steht, wird es nicht passieren! Und dann fang an.