Abstract:
 

Die Leute streiten sich über fast alles, aber in einem Punkt sind sich 90% der Menschen einig, und das ist die Aussage, dass harte Arbeit etwas Wünschenswertes sei. Wann immer ich jemandem sage, dass ich mit Leuten daran arbeite, ihre Leidenschaft zur Priorität zu machen, ist die häufigste Reaktion: “Aber man muss doch auch arbeiten.”
 

Wo kommt das her? Warum stellt es kaum jemand in Frage?
 

Deine heutige Mission ist es herauszufinden, was du im Leben wirklich erreichen willst und wie du es am besten erreichen kannst.
 
 

Um eine ausführlichere schriftliche Version des Videos/Artikels auf Deutsch zu erhalten, melde dich für den Wild Spirits Newsletter an! Du bekommst wöchentlich kostenlose Coachingmagie, Ressourcen und exklusive Anbegote. Füll einfach das Formular aus:
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Warum wir harte Arbeit verherrlichen

 

Menschen haben natürlich schon immer gearbeitet. Aber ich frage mich manchmal, ob in früheren Zeiten die Arbeit wirklich so schwer war. Natürlich gab es Ausnahmen, aber die meisten Leute hatten einen einzigen Fokus bei der Arbeit.
 

Früher arbeiteten wir, um Nahrungsmittel anzubauen und überleben zu können. Dann wurden wir Angestellte und Arbeit wurde abstrakt. Um uns bei der Stange zu halten, wurde der Gedanke in Umlauf gebracht, dass harte Arbeit die einzig wertvolle Lebensweise sei. Man sagte uns auch, dass sie der einzige Weg sei, um Geld zu verdienen – etwas, was die meisten Reichen als Unsinn bezeichnen.
 

Der Gedanke, sich auf Leidenschaften, Freude und Genuss zu konzentrieren, läuft dieser Doktrin dermaßen zuwider, dass es eigentlich kein Wunder ist, wie viele Menschen es überhaupt nicht für möglich halten!
 

harte Arbeit

Photo by lumix2004 at pixabay.com


 

Aufgabe 2: Was willst du wirklich?

 

Das hier baut auf der Episode von letzter Woche auf – sieh sie dir hier an, wenn du sie verpasst hast. Warum ist es so wichtig herauszufinden, was du wirklich willst?
 

Antwort: Weil wir, wenn wir uns wirklich vom Allheilmittel “harte Arbeit” loslösen wollen, uns einschränken müssen. Nicht bei den Kohlehydraten, sondern bei den Ansprüchen, die wir an uns selbst und unsere Zeit stellen.
 

Wenn du erst einmal weißt, was dir wirklich wichtig ist, kannst du bewusst darüber entscheiden, was du zur Priorität machst. Achte darauf, dass es etwas ist, das dein Feuer entfacht! Ein wenig Balance ist natürlich toll, aber der Versuch, alles auf einmal zu schaffen, ist die Wurzel allen Übels in der heutigen Zeit.