Abstract:
 

Wenn du an deiner Leidenschaft oder Bestimmung arbeitest und auf Hindernisse stößt, sagen manche Experten, dass das ein Test deiner Ernsthaftigkeit ist. Andere empfehlen: “Go with the flow,” und wenn es nicht mehr “fließt”, dann heißt das eben, dass dein Ziel von vornherein nicht für dich bestimmt war.
 

Wer hat nun Recht? Die Antwort lautet wie üblich: Beide. Der Trick dabei ist zu lernen, wann du die Zähne zusammenbeissen solltest, und wann es sinnvoller ist, loszulassen und es aufzugeben.
 

Deine Mission ist es zu lernen, wie du den Unterschied erkennst.
 
 






Wild Spirits News

Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


 

Aufgabe 1: Überprüfe deine Ausrichtung

 

Ob es nun um eine Leidenschaft, ein Ziel oder deine Lebensbestimmung ghet: Wenn es wirklich für dich bestimmt ist, dann steht es im Einklang mit deinem Lebensstil.
 

Ein Beispiel: Du hast eine Familie mit kleinen Kindern, und deine Leidenschaft bringt eine Menge internationale Reisen mit sich. Es ist sicherlich möglich, diese Dinge zu vereinbaren, aber wenn dir Zeit mit deinen Kindern wichtig ist, passen sie vielleicht nicht ganz so ideal zusammen.
 

Frag dich also, wie du leben möchtest. Allein, mit Partner, mit Familie? Möchtest du sesshaft sein oder oft umziehen oder im Ausland leben? Wähle deine Ziele und deine Bestimmung im Einklang damit.
 

Hindernisse

Foto von Bart Larue auf unsplash.com


 

Aufgabe 2: Hindernisse auf Tuchfühlung

 

Dieser Prozess setzt voraus, dass du dich selbst ziemlich gut kennst. Atme ein paarmal tief ein und entspanne dich. Dann denke an deine Situation. Konzentriere dich nicht zu sehr auf das Hindernis, sondern auf dein Ziel, die Leidenschaft, der du nachgehst, oder die Lebensbestimmung, die du umsetzen möchtest.
 

Leg eine Hand auf deinen Bauch. Wie fühlt es sich in deinem Inneren an? Fühlt es sich beängstigend an, aber gleichzeitig auch aufregend und nach Wachstum? Oder ist es ein Gefühl, als ob sich alles zusammenzieht, wie ein Knoten im Magen oder fast so, als ob es dir den Atem abschnürt?
 

Deine Reaktion gibt dir deine Antwort. Sie ist fast immer akkurat. Angst muss nicht immer ein Alarmsignal sein, aber wie sich diese Angst in deinem tiefsten Inneren anfühlt, ist ein Zeichen dafür, ob du dein Ziel trotz der Hindernisse weiter verfolgen solltest oder nicht.