Wilde Geister - Wellen

Wilde Geister – Wer sind die Menschen, mit denen ich arbeite?

 

Wilde Geister gehören nicht in die Welt des Konsumrausches und der Mittelmäßigkeit. Sie werden das Gefühl nicht los, dass am Leben mehr dran sein muss. Verliebt in Schönheit und die Natur, sind die meisten nicht übermäßig materialistisch. Sie sind dickköpfige, unabhängige Freidenker.
 

Sie wollen jeden Morgen mit einem Gefühl von Freude und Bestimmung aufwachen. Ihrer Leidenschaft nachgehen (oder mehreren Leidenschaften), kreieren, lernen oder lehren… Ohne Schuldgefühle, ohne andere zu vernachlässigen, ohne Geldsorgen. Sich nie wieder anpassen müssen oder sich vor jedem Montag grauen.
 

Es ist Zeit, sich auf das zu konzentrieren, was zählt. Ich helfe Wilden Geistern dabei, ihre Leidenschaften zur obersten Priorität im Leben zu machen. Ich bin auch ein Wilder Geist und außerdem als Coach ausgebildet und erfahren, und meine eigene Bestimmung ist es, andern zur maximalen Lebensfreude zu verhelfen.
 
 

Über mich

 
Wild Spirits - Coach

Mein Name ist Sibylle. Ursprünglich aus Deutschland, lebe ich heute ein verzaubertes Leben im Westen Irlands, bekannt auch als die schönste Gegend der Welt. Ich, parteiisch? Nie!
 

Ich bin eine treibende Kraft für Veränderung: Was ich am besten kann, ist, mich in Menschen zu verlieben und sie mit ihren Leidenschaften und Träumen in Kontakt zu bringen. Irgendwann wurde mir klar, dass Coaching von dieser Gabe Gebrauch macht, also machte ich mein Diplom in Coaching.
 

Seitdem arbeite ich mit anderen Wilden Geistern aus aller Welt.
 
 

Möchtest du mehr über mich erfahren? Ich habe einen persönlichen Blog (in englischer Sprache) with an earth-based spirituality theme. Und wenn du wirklich interessiert bist, ist hier ein Stück Hintergrund:
 
 

Meine Story

 

Vor Jahren sah mein Leben ganz anders aus. Ich kämpfte mit Depressionen und machte einen Haufen Schulden. Dann verbrachte ich über ein Jahrzehnt damit, jeden übrigen Cent darauf zu verwenden, alles restlos zurückzuzahlen (ich wollte nie etwas abschreiben).
 

Es war peinlich, schmerzhaft und isolierend. Die meiste Zeit über hatte ich nicht mal genug Geld, auf einen Tee ins Café zu gehen. Und trotzdem waren diese Erfahrungen auch ein Segen, denn ich habe mich organisiert. Ich hatte keine andere Wahl. Ich las jedes Finanzbuch, das ich in die Finger bekommen konnte, ich fuhr auf Workshops und lernte, mein wildes Geld mit Freude zu managen.
 

SibylleDann kam der Tag, an dem ich meine Schulden zurückgezahlt hatte. Ich habe mein Leben vereinfacht, meinen seelentötenden Stress-Job gekündigt und stattdessen eine nette Stelle von zu Hause gefunden. Mein Gehalt ist viel niedriger, aber Lebensqualität hat einfach keinen Preis! Ich zog zurück in den Westen, wo ich hingehöre, und konzentrierte mich auf mein Coaching.
 

Dort ließ ich meine vernachlässigten Freundschaften wiederaufleben und fand auch neue Freunde. Am wichtigsten ist mir aber die Freiheit, meinen Leidenschaften nachzugehen, was mich so unendlich glücklich macht!
 

Ich habe die Gelegenheit, Wilde Geister zu ermächtigen und meine Message zu teilen. Ich verbringe die Wochenenden damit, im Wald herumzuziehen und Bogenschießen zu üben, oder mit Tanzen oder Klavierüben oder Freunde-Umarmen… Jeder Tag ist ein Abenteuer, und obwohl nicht jeder glückselig ist, liegt die Freude nie fern. Darum geht es im Leben, und wir verdienen es alle, uns so zu fühlen. Das ist ein heiliges Geburtsrecht.