• Du hast deine Leidenschaft gefunden – was nun?


     

    Zusammenfassung:
     

    Viele Menschen kommen zu mir, weil sie ihre Leidenschaft noch nicht gefunden haben oder aber zu viele Interessen haben und nicht sicher sind, welcher davon sie nachgehen sollen. Andere wiederun wissen ganz genau, was ihnen Freude macht, aber dabei bleibt es dann. Was ist der nächste Schritt?
     

    Deine heutige Mission ist es herauszufinden, wie du für dich am besten deine Leidenschaft “ehrst”.
     
     

    Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Angebote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
     






    Wild Spirits News

    Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
    jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


     

    Aufgabe 1: Die große Frage: Hobby oder Einkommen?

     

    Ich spreche oft über das Thema, daher halte ich es hier kurz: Bitte glaub nicht, dass du deine Leidenschaft zu deinem Einkommen machen “solltest”. Du musst kein Profi sein, um sie zu priorisieren.
     

    Unsere Gesellschaft schätzt materiellen Erfolg und Geld. Natürlich lehrt sie dich deshalb auch, dass eine Leidenschaft dir nur dann wichtig sein kann, wenn sie auch dein Einkommen oder Business ist.
     

    Ich dagegen sage, dass Freude und Liebe der Grund sind, warum du auf diesem Planeten bist, nicht materieller Erfolg. Wenn deine Leidenschaft dich also glücklich macht, ist das Grund genug, sie zur Priorität zu machen. Ob du mit ihr auch Geld verdienen möchtest oder nicht, ist sekundär.
     

    deine Leidenschaft gefunden
    Foto von Scott Broome auf unsplash.com

     

    Aufgabe 2: Du hast deine Leidenschaft gefunden – jetzt nähre sie

     

    Leidenschaften sind fast so wie verliebt sein. Am Anfang, wenn du gerade deine Leidenschaft gefunden hast, gibst du alles, du kannst es jeden Tag gar nicht erwarten und sie macht dich unglaublich glücklich. Mit der Zeit aber gibt es Tage, wo du dich einfach nicht danach fühlst oder es sogar richtig anstrengend wird.
     

    Genau wie eine gute Beziehung ist eine Leidenschaft die Mühe wert, die es braucht, damit sie funktioniert. Wenn der “erste Liebesrausch” erst mal vorbei ist, dann etabliere eine Routine – feste Zeiten und auch ein Budget, die deiner Leidenschaft gewidmet sind. Sie sollte nicht mit allem anderen in deinem Leben um deine Aufmerksamkeit kämpfen müssen. Schaffe stattdessen Platz für sie, der immer da ist, auch wenn du gerade keine Lust hast.
     

    Nimm Kontakt mit anderen auf, die deine Leidenschaft teilen. Nichts ist inspirierender! Wenn du trotzdem mit deiner Leidenschaft Geld verdienst, dann schütze diesen spielerischen Raum, wo du sie einfach nur genießt und Spaß hast. Lass nicht zu, dass deine Leidenschaft je eine lästige Pflicht wird.