• Was ist die Droge deiner Wahl? (versuch’s stattdessen mit Leidenschaften!)

    die Droge deiner Wahl
     

    Alle Jahre wieder füllt sich Ende November mein E-Mail-Postfach mit jedem Newsletter, den ich je abonniert habe, und mit “Black Friday”-Angeboten. Ein paar Wochen später ist es der Abverkauf nach Weihnachten. Marketing läuft auf Hochtouren zu dieser Jahreszeit.
     

    Ich habe es mir zur Regel gemacht, im November und Dezember keine Sonderangebote zu machen. Es hat schon seinen Grund, dass ich meinen Newsletter 100% spamfrei nenne! Ich verkaufe meine Angebote liebend gerne – immerhin verändern sie Leben – aber ich will sichergehen, dass die KundInnen wirklich davon profitieren, und ich weigere mich, am blinden Konsumentenrausch um den Black Friday herum teilzunehmen.
     

    Warum? Weil ich selber auch nie etwas am Black Friday kaufe. Diesen Tag verbringe ich zu Hause. Ich habe eine Aversion dagegen, weil er Menschen dazu treibt, zu viel auszugeben, und weil all das eine Menge Abfall produziert. Es gibt aber noch einen weiteren, tieferen Grund, auf den ich deine Aufmerksamkeit lenken möchte.
     

    Dieser Grund lässt sich so zusammenfassen: “Ausfüllen, was dir fehlt” mit der Droge deiner Wahl. Erlaube mir eine Erklärung.
     
     

    Willst du 1-2x monatlich Coaching-Zauber, Buchempfehlungen, Ratschläge zum Leben mit Leidenschaften und exklusive Angebote erhalten? Füll einfach das Formular aus (100% spamfrei!):
     






    Wild Spirits News

    Du erhälst 1-2x im Monat eine Email und kannst
    jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


     

    Konsumrausch als Droge

     

    Menschen sind wettbewerbsorientiert und vergleichen sich gern mit anderen. Aber hast du dich schon mal gefragt, warum das so ist? Warum mögen es die Leute nicht, wenn die Nachbarn ein größeres Haus oder schnelleres Auto haben? Warum führen sie so gern ihren schlanken, durchtrainierten Körper und ihre teuren Kleider vor?
     

    Ich gebe dir einen Tipp: Stell dir vor, jemand ist zum Platzen glücklich. Er/sie möchte es von allen Dächern pfeifen. Strömt geradezu über vor Freude. Die übrigen Gefühle hängen ein Stück weit auch von der Persönlichkeit ab, aber für die Mehrheit geht es in die Richtung von: “Ich wünschte, jeder könnte so glücklich sein wie ich” (oder zumindest: “Ich wünschte, XYZ könnte so glücklich sein wie ich”, wobei XY ein geliebter Mensch ist).
     

    Menschen, die von Freude erfüllt sind – nicht nur von einem kurzen Glücksmoment, sondern anhaltender, tiefgründiger Freude – ist es egal, was ihr Nachbar hat oder tut. Wenn überhaupt, dann wollen sie ihre Freude teilen; aber größtenteils sind sie einfach zu glücklich, um sich darum zu bekümmern, ob jemand anders besser oder reicher ist.
     

    Genauso gilt der umgekehrte Fall: Wenn du nichts im Leben hast, das dich komplett erfüllt, ist Konsumrausch viel verführerischer. Er bietet dir das Hochgefühl zu wissen, dass du mithalten kannst, wenn auch nur für kurze Zeit.
     

    Romanze
     

    Was ist die Droge deiner Wahl?

     

    Wenn dir erst mal klar ist, dass Menschen unbewusst Konsumrausch dafür verwenden, um die Leere in sich zu erfüllen, verstehst du schnell, dass das nicht beim Shoppen oder beim Vergleich mit anderen aufhört. Die Leute nutzen alles mögliche, um zu betäuben, was in ihrem Leben fehlt. Ich gebe dir mal ein paar Beispiele.
     

    Ein großer Punkt in unserer Gesellschaft sind Beziehungen, vor allem Liebe. Sieh dir Hollywood oder Trivialromane an. Es ist schwer zu übersehen, dass viele von ihnen die Idee propagieren, dass dein Leben vollständig wird, wenn du dich nur in “den richtigen Menschen” verliebst. Das ist auch ein großer Grund, warum so viele Beziehungen nicht halten. Wir erwarten, dass unser Partner die Leere füllt, wenn wir in Wirklichkeit selbst die einzigen sind, die in der Lage sind, sie auszufüllen.
     

    Arbeit ist auch so eine Droge. Die Leute stürzen sich in ihre Karriere – oder alternativ in die Aufgabe, das perfekte Heim für ihre Familie zu schaffen – unter Ausschluss von fast allem anderen. Natürlich müssen wir alle unseren Lebensunterhalt verdienen, aber viele Menschen gehen weit über das Nötige hinaus, um Anerkennung und Erfolg zu erringen. Viele bereuen das später im Leben.
     

    Sieh dir dein eigenes Leben an und sei ganz ehrlich zu dir selbst. Was sind deine wirklichen Prioritäten, für die du die meiste Zeit und Energie aufwendest? Das könnte ständiger Stress sein und jeden Augenblick mit Geschäftigkeit auszufüllen, oder Shoppen, sogar deine Kinder (natürlich sind Kinder wichtig; wenn sich aber das Leben ihrer Eltern fast ausschließlich um sie dreht, ist das nicht gesund. Studien haben herausgefunden, dass es für Kinder am besten ist, wenn ihre Eltern in ihrem eigenen Leben erfüllt sind).
     

    Droge deiner Wahl
     

    Der Weg zum “Entzug”

     

    Wenn Menschen eine echte Drogensucht überwinden, machen sie nicht nur einen “cold turkey”-Entzug. Die körperliche Abhängigkeit ist nie das Hauptproblem, und daher nutzen Abhängige Therapie und Selbshilfegruppen, um das in Angriff zu nehmen, was sie ursprünglich zu den Drogen getrieben hat. Viele leiden unter Trauma und sind unfähig, ihre Gefühle zuzulassen oder auszudrücken. Diese Wunden zu heilen und damit umgehen zu lernen verringert das Bedürfnis, die Schmerzen zu betäuben.
     

    Genauso kannst auch du deine “Sucht” nach der Droge deiner Wahl überwinden, indem du die Leere in dir ausfüllst (die Leere, von der du oft nicht mal weißt, dass sie existiert, weil du sie ständig mit so vielen anderen Dingen füllst), und zwar mit dem, was sie enthalten sollte: Leidenschaft, Freude, Liebe.
     

    Du könntest jetzt sagen, dass auch Leidenschaften eine Droge sein können, und die Gefahr besteht tatsächlich. Das ist der Grund, warum meine Coaching-Programme sich nicht nur auf Leidenschaften und Bestimmung fokussieren, sondern alle Bereiche des Lebens. Dazu gehören Geld, Self Care, Grenzen setzen, Karriere, Gesundheit und was sonst noch im Leben von Klienten wichtig ist oder Aufmerksamkeit bedarf.
     

    Das alles trägt zum Gesamten bei, und wenn das funktioniert, dann fehlt oft nur die überströmende Freude von Leidenschaft. Das ist es, was Menschen erfüllt. Leidenschaft und das Wissen um eine klare Bestimmung bringen uns jeden Morgen dazu, voller Erwartung aufzustehen, mit kribbeliger Vorfreude im Bauch. Es lässt uns von innen aufleuchten und erfüllt uns mit dem, weswegen wir alle auf diesem Planeten sind: Freude und Liebe.
     

    Leidenschaft(en) priorisieren ist alles andere als oberflächlich und hedonistisch. Es ist die tiefgreifendste Veränderung, die du vornehmen kannst, und führt zu dauerhafter Freude und Erfüllung, unabhängig davon, was sonst in deinem Leben vor sich geht.
     

    Wenn du das erstmal entdeckt hast, lässt dich Black Friday kalt.