• Sind Deine Leidenschaften Ein Trostpflaster?


     

    Zusammenfassung:
     

    Leidenschaften sind der kürzeste Weg zum Glücklich sein, den ich kenne. Wann immer ich nicht so gut drauf bin, gehe ich einer Leidenschaft nach, denn das ist ein unfehlbares Mittel, um meine Stimmung zu verbessern und mir ein gewisses Kribbeln zu geben.
     

    Genau in diesem Effekt liegt aber auch eine Gefahr verborgen. Es kann verlockend sein, Leidenschaften als Trostpflaster zu benutzen. Dann werden sie zur Ausflucht, um sich nicht mit den Dingen beschäftigen zu müssen, die in deinem Leben gerade nicht so rund laufen.
     

    Deine heutige Mission ist es zu lernen, diese Fallgrube zu erkennen, und wie du sie vermeiden kannst.
     
     

    Melde dich für den Wild Spirits Newsletter an, um wöchentlich kostenlosen Coaching-Zauber, Ressourcen und exklusive Angebote zu erhalten. Füll einfach das Formular aus:
     






    Wild Spirits News

    Du erhälst eine wöchentliche Email und kannst
    jederzeit abbestellen. Deine Daten sind sicher.


     

    Aufgabe 1: Sind deine Leidenschaften ein Trostpflaster?

     

    Leidenschaften können dir fast endlose Energie geben und deine Stimmung heben. Sie machen dich glücklich und können schlechte Laune im Handumdrehen verjagen.
     

    Jedoch bergen diese Eigenschaften auch eine Gefahr. Wenn dein Leben aus dem Gleichgewicht geraten ist und du in deinem Job oder in deiner Beziehung unglücklich bist, werden deine Leidenschaften ein Trostpflaster oder ein Schmerzmittel. Sie betäuben den Schmerz soweit, dass du nicht damit umgehen musst.
     

    Mach Bestandsaufnahme in deinem Leben oder mach den Life Audit (in englischer Sprache), um die Gebiete zu finden, die du dir näher ansehen solltest. Übertünche sie nicht, auch nicht mit einer Leidenschaft.
     

    leidenschaften-ein-trostpflaster
     

    Aufgabe 2: Mach deine Leidenschaften zum Bonus

     

    Das ist der Grund, warum meine Coaching-Programme jeden Bereich des Lebens umfassen und nicht nur Leidenschaften. Wenn du deine Leidenschaften priorisierst, folgt daraus, das etwas anderes Platz machen muss.
     

    Das erfordert, dass du deine Prioritäten überdenkst und nicht nur eine neue hinzufügst. Nimm dir etwas Zeit und schreib die Dinge und Menschen auf, die dir im Leben am wichtigsten sind. Dann vergleich diese Liste mit deinen täglichen Aufgaben. Dabei ist das Ziel, deine Aktivitäten an deinen Prioritäten auszurichten.
     

    Leidenschaften entfachen dein Feuer, aber das sollte ein Bonus sein, kein Trick zum Überleben. Achte darauf, dass Freude das Tüpfelchen auf dem i ist anstatt ein Trostpflaster.